Liebe geht durch den Magen

Und wann kann man solche Köstlichkeiten und große Gefühle am besten verbinden – natürlich am Valentinstag! In diesem Beitrag findet Ihr zwei Rezepte, die die Herzen von Naschkatzen höher schlagen lassen!

img_20170210_151350_550

Diese roten Valentinstags-Pancakes sind ein richtiger Hingucker und schnell gemach – eine wahre süße Verführung!

Für die Pancakes benötigt man:

  • 150 ml Milch
  • 150 g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Päkchen Vanillezucker
  • rote Lebensmittelfarbe
  • Öl für die Pfanne
  • Puderzucker und Zuckerstreusel

Zunächst verrührt man alle Zutaten (bis auf die Lebensmittelfarbe) zu einem Teig in einer Schüssel. Anschließend fügt man die rote Lebensmittelfarbe hinzu und gibt den Teig in eine heiße Pfanne, in der die Pancakes ausgebacken werden. Dabei sollte immer auf genügend Öl in der Pfanne geachtet werden. Zuletzt lässt man die fertigen Pancakes auf einem Küchentuch abtropfen und dekoriert sie mit Puderzucker und Zuckerstreuseln.

img_20170213_173233_2211.jpg

Hobby-Bäcker können ihre Liebsten auch mit diesen Rotwein-Herzen überraschen!

Für die Rotwein-Herzen benötigt man:

  • 2x fertigen Blätterteig
  • Nuss-Nougat-Creme
  • 1 Ei
  • Rotwein
  • Zitronensaft
  • 100 g Puderzucker
  • rote Lebensmittelfarbe (nach Bedarf)

fotor_148690430516395.jpg

Zuerst wird der Blätterteig vorsichtig ausgerollt und mit Nuss-Nougat-Creme bestrichen. Anschließend wird der zweite Teig darauf gelegt (Bild Nr. 1). Danach wird der Blätterteig in gleichmäßige Streifen geschnitten. Diese sollten ungefähr die Breite eines Daumens haben (Bild Nr. 2). Anschließend werden die Streifen zu Spiralen gedreht (Bild Nr. 3) und zuletzt zu einem Herz zusammen gelegt ( Bild Nr. 4).

Das Ei wird nun verquirlt und mit einem Schuss Rotwein verfeinert. Die Herzen werden damit bestrichen und kommen bei 180 Grad für 15-20 Minuten in den Ofen.

Verziert werden die Herzen mit einem RotweinZuckerguss. Hierfür werden ein Schuss Zitronensaft mit 100 g Puderzucker verrührt, bis ein glatter Zuckerguss entsteht. Anschließend wird auch hier etwas Rotwein dazu gegeben. Man sollte nur darauf achten, dass die Masse nicht zu flüssig wird. Bei Bedarf gibt man sonst noch etwas Puderzucker hinzu. Wer möchte, kann den Farbeffekt noch mit roter Lebensmittelfarbe verstärken und die Herzen mit Zuckerstreuseln dekorieren.

 

 

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close